Die Neun Städte Niedersachsens


(English translation is at the bottom!)

Niedersachsen; das zweitgrößte Bundesland Deutschlands, und das Bundesland, welches ich wählte, als ich mich um das ‘British Council’ bewarb. Der Grund dafür war, dass ich schon in Niedersachsen gewohnt habe; nämlich, als ich meinen Austausch in Lüneburg vor 3 Jahren machte.

2000px-Coat_of_arms_of_Lower_Saxony.svg

Das Wappen von Niedersachsen

In Niedersachsen sind neun Städte, die man unbedingt besuchen sollte, und das heißt nicht die neun größten Städte. Seit Kurzem habe ich alle besucht, und deswegen dachte ich, dass es natürlich gut wäre, wenn ich einen Post darüber schreiben würde, mit meiner Erfahrungen und Meinungen.

So… los geht’s! Ich werde die Städte einfach alphabetisch auflisten, damit ich nicht wählen muss, welche mir am besten gefällt (dreimal dürft ihr aber raten, welche Stadt das wäre…)

***

Brunswick_Coat_of_Arms

1. Braunschweig

Braunschweig ist die zweitgrößte Stadt Niedersachsens, und ist auch als ‘Die Löwenstadt’ erkannt. In Braunschweig war ich bisher ungefähr fünfmal, und ich kenne zwei AssistentInnen, die in Braunschweig arbeiteten (eine von denen wohnt immer noch da).

Obwohl Braunschweig der größte Gegner von Hannover ist, was Fußball betrifft, finde ich sie eine sehr schöne Stadt. Der Hauptbahnhof befindet sich zwar nicht in der Stadtmitte, aber nach 5-10 Minuten mit dem Bus oder mit der Bahn ist man vor dem großen Schloss, der in der Mitte der Stadt liegt. Was mir am besten gefällt ist, dass das Schloss kein normales Schloss ist; es ist ein Einkaufszentrum (und sei auch eine Bibliothek)! Man kann auch nach oben zum Dach steigen und den Ausblick der Stadt genießen.

Es soll auch einmal einen Löwe geben, der dem König gehörte, und eines Tages, als der König starb, versuchte der Löwe, zu seinem Meister zu laufen, der drinnen war. Deswegen gibt es Kratzspuren an einer Tür in der Stadt, die man heutzutage noch sehen kann. Ob die Legende eigentlich wahr ist, weiß ich natürlich nicht, aber es sind bestimmt Spuren an der Tür!

***

Wappen_Celle

2. Celle

Celle ist eine der kleineren Städte in Niedersachsen, mit ungefähr 70.000 Einwohnern. Als ich nach Celle war, war es immer noch Winter (was ja nicht schwierig zu glauben ist wegen des sehr langen Winters, den wir hatten…)

Wegen der Kälte, versuchten wir so lang wie möglich drinnen zu bleiben, und glücklicherweise fanden wir ein Schloss, welches ja dafür gut geeignet war! Noch besser war, dass wir da an einem Freitag war, und der Eintritt des Schlosses war freitags kostenlos! Wir blieben also für ein paar Stunden im Schloss, das ziemlich schön war, und danach fanden wir ein kleines Café, in dem wir alle etwas warmes aßen – ich nahm eine Waffel!

Für mich war dieser Tagesausflug genug für mich, und ich werde wahrscheinlich nie mehr dahin fahren. Aber wenn ihr im Gegend wäret, dann solltet ihr sie besuchen – besser wäre es, wenn es warm ist!

***

goettingen-wappen

3. Göttingen

In Göttingen studierte meine Betreuungslehrerin, Ilka, die meinte, dass es da ziemlich schön sei. Und schön ist die Stadt! Obwohl der Fahrt dahin ungefähr eine Stunde dauert, bin ich bisher zweimal dahin gefahren. Das erste Mal war ich mit Freunden von dem Sommerkurs und ich traf mich dort mit Elsa, die eine Freundin von der Uni ist. Da war das Wetter leider schlimm, in dem es nur geregnet hat! Es gab aber kurz Sonne, und wir gingen in einem schönen Garten.

Im März fuhr ich dahin mit Phoebe, nachdem wir ein Wochenende in Barcelona verbracht hatten. Obwohl das Wetter im Vergleich zu Spanien schlecht war, war es bestimmt besser als mein erstes Mal in Göttingen! Wir besuchten zufällig einen kleinen Ostermarkt, der schön geschmückt worden war. Wir schauten uns auch den Campus der Uni an, da Phoebe sich fast um einen Sommerkurs dort beworben hatte (sie bewarb sich aber endlich um einen Kurs in Freiburg im Süden!)

Das neue Rathaus habe ich mir als sehr schön vorgestellt, aber leider war es nicht. Es war einfach ein großes Gebäude, das wie ein Büroblock aussah. Aber trotzdem war der Rest der Stadt ziemlich schön, und die beide Tagesausflüge lohnten sich.

***

Wappen_Goslar.svg

4. Goslar

Wie Celle, ist Goslar eine kleine Stadt, und da gab es leider nicht so viel. Das Rathaus wurde wegen Bauarbeiten verhüllt, aber der Platz, an dem das Rathaus liegt, war eigentlich schön – den Boden fand ich besonders toll; von einer Vogelschau würde er wie eine Sonne aussehen, mit einer kleinen Statue in der Mitte.

Was auch aufregend war, war eine große Schlange, die war sahen, als wir vom Hauptbahnhof kamen. Nachdem wir ungefähr 10 Minuten entlang Schlange gelaufen sind, fanden wir heraus, dass ein Casting für den neuen Film von George Clooney dort stattfand! Vielleicht waren wir  ja in der gleichen Stadt als er!

Nach Goslar werde ich wahrscheinlich nochmals nicht fahren. Sie war ein schönes Städtchen, aber für mich gab es dort nicht so viel zu tun.

***

hameln_city_coa_n13273

5. Hameln

Hameln – die Heimat des Rattenfängers! Weil eine Freundin von mir aus meiner Uni dort gearbeitet hat (nämlich Lucianna), war ich oft in Hameln. Obwohl die Stadt die Geschichte des Rattenfängers wirklich ausnutzt (mit anderen Wörter – ohne den Rattenfänger würde man wahrscheinlich die Stadt nicht kennen), finde ich sie ein tolles Städtchen.

Der Weihnachtsmarkt im Dezember war sehr schön (wie viele Weihnachtsmärkte in Deutschland sind!), und die Leute da sind sehr nett – besonders der Mann, der mit uns (oder eher zu uns) für ungefähr 15 Minuten über sein Leben gesprochen hatte…

Wegen des Rattenfängers sollte man meiner Meinung nach nach Hameln fahren. Obwohl es vielleicht zu viel ist, gibt es viel über den Rattenfänger, und meine Lieblingsaspekt ist, dass man eigentlich nicht weiß, was den Kindern vor 100 Jahren passierte!

***

Coat_of_arms_of_Hannover.svg

6. Hannover

Na endlich sind wir zu Hannover gekommen – die Stadt, in der ich wohne. Als die größte Stadt Niedersachsens gibt es hier viel zu tun, aber mit nur 500.000 Einwohnern, scheint die Hauptstadt nicht zu groß – es gibt alles, was man braucht, und noch ein bisschen mehr, ohne dass sie riesig ist.

Ich könnte einfach alles auflisten, was mir in Hannover gefällt, aber das mache ich nicht. Hier könnt ihr aber darüber lesen, was meine 10 Gründen sind, warum ich Hannover mag (naja… warum ich Hannover liebe sogar): 10 Reasons To Visit Hanover.

***

wappen_hildesheim7. Hildesheim

Leider war ich nur einmal in Hildesheim, und dann war es auch ziemlich kalt wegen des verdammten langen Winters!

Der Marktplatz, an dem das Rathaus und andere großartige Gebäude sich befinden, fand ich sehr schön, und in einem Café an dem Marktplatz haben wir leckeres Eis gegessen (weil man hier in Deutschland Eis im Winter isst…), obwohl der Kellner sich darüber vielleicht zu viel freute, dass wir alle englischsprachig waren.

Wenn ich Zeit finde, dann fahre ich nochmals nach Hildesheim. Mein einziger Besuch dort war zu kurz, und das Wetter war nicht dafür gut geeignet, eine neue Stadt zu entdecken.

***

Stadtwappen_Lüneburg

8. Lüneburg

Was für eine wunderschöne Stadt! Wie ich vorher erwähnte, nahm ich an einem Austausch in Lüneburg teil. Der Austausch war aber vor 3 Jahren, und deswegen wollte ich dieses Jahr dahin fahren.

Ich würde sagen, dass Lüneburg eine typische deutsche Stadt ist, in dem es dort viele schöne Gebäude sind. Ein gutes Steakhaus gibt es auch in der Nähe vom hübschen Rathaus!

Ihr müsst unbedingt nach Lüneburg fahren, wenn ihr Zeit habt. Lüneburg war ja mein Grund, warum ich mich um Niedersachsen bewarb, und ich bereue die Entscheidung überhaupt nicht!

***

Wappen_Wolfenbuettel

9. Wolfenbüttel

Wenn ihr schon nicht wisst, ist Wolfenbüttel die Stadt von Jägermeister! Wolfenbüttel war die letzte der neun Städte, die ich besuchte.

Leider war die Jägermeister-Fabrik nicht so gut, wie ich erwartete – man kann sie als Tourist nicht besuchen (oder so dachten wir, als wir versuchten, dahin zu gehen, und es gab keine Zeichen, dass man als Tourist sie besuchen konnte…)

Trotzdem, obwohl sie winzig ist, ist sie schön. Das Jägermeister Shop war toll, und verkauft sehr viel – sogar Toasters mit dem Symbol von Jägermeister darauf!

***

2000px-Wappen_WOB.svg

10. Wolfsburg – Die Autostadt

Keine Sorge – ihr habt Recht: ich habe schon neun Städte erwähnt! Aber Wolfsburg gelte doch damit, oder die Autostadt gelte damit. Wolfsburg selbst sieht leider gar nicht gut aus wegen der Menge des Betons, aber die Autostadt ist ehrlich einen des besten Ortes, den ich in Deutschland besucht habe.

Es ist schwierig, mit Wörtern zu sagen, wie, naja, geil sie war (sorry, dass ich das Wort benutzt habe…). Sie war einfach genial, und ich selbst interessiere mich für Autos nicht.

Als Student kann man dahin für 12€, und das lohnt sich bestimmt, sogar wenn ihr keine Autos mögt. Man könnte den ganzen Tag dort verbringen!

***

Die 9 Städte Niedersachsens sind also endlich alle besucht worden sein, und darüber freue ich mich natürlich! Ich habe ja nichts ausführlich geschrieben, weil das einen sehr langen Post gewesen wäre. Aber hoffentlich seid ihr zufrieden mit meinen kurzen Beschreibungen der Städte. Wenn ihr Fragen habt, weil ihr eine der Städte besuchen wollt, dann könnte ihr mich gerne anschreiben!

——————-

—————————————————————————-

——————-

Lower Saxony: the second biggest federal state in Germany, and the state which I picked as I applied for to be an assistant for the British Council. The reason being that I’ve already lived in Lower Saxony before when I did my exchange in Lüneburg 3 years ago.

2000px-Coat_of_arms_of_Lower_Saxony.svg

The Coat of Arms of Lower Saxony

In Lower Saxony, there are nine cities which you apparently have to visit, but that doesn’t mean just the nine biggest cities. As of recently, I’ve visited all of them, and I thought it’d be good to write a post about that, with my experiences and opinions of each city.

So, here we go! I’ll just list the cities alphabetically so I don’t have to choose which is my favourite (though you have three guesses as to which is my favourite…)

***

Brunswick_Coat_of_Arms

1. Braunschweig (Brunswick)

Braunschweig is the second biggest city in Lower Saxony and is also known as ‘Die Löwenstadt’ (‘The City of Lions’). I’ve been to Braunschweig about 5 times now, and I know two assistants who worked there (one of which still lives there).

Although Braunschweig is Hannover’s biggest enemy in terms of football, I think it’s a beautiful city. The main train station isn’t in the town centre, but after a 5-10 minute journey by tram or bus, you find yourself in front of the giant castle in the middle of the city. What I liked the most was that the castle isn’t a normal castle – it’s a shopping centre (and apparently also a library)! You can also climb up to the top and enjoy the wonderful view of the city.

There was also once a lion who belonged to the king, and one day, when the king died, the lion tried to run to its master who was inside. Because of that, there are scratch marks on a door in the city which can still be seen today. Of course I’m not sure if this legend is actually true, but there are definitely some sort of markings on the door!

***

Wappen_Celle

2. Celle

Celle is a one of the smaller towns in Lower Saxony, with around 70,000 inhabitants. When I went to Celle, it was still winter (which isn’t difficult to believe due to the really longer winter we had…)

Because of how cold it was, we tried to stay inside as much as possible, and luckily we found a castle which was definitely good for staying inside in the warmth! What was even better was that we were there on a Friday, and the castle had free entry on Fridays! We stayed there for a few hours, and the castle was quite pretty. Afterwards, we found a small café where we all ate something warm – I had a waffle!

I feel that one trip was enough, and I probably won’t go to Celle again. But if ever you’re in the area, then you should visit it – it’d definitely be better if it’s warm though!

***

goettingen-wappen

3. Göttingen

My mentor, Ilka, studied in Göttingen, and she said that Göttingen is a really beautiful city, which it is! Although to get there it’s about an hour by train, I’ve been there twice so far. The first time was with friends from the summer course, and I met up with Elsa there, who’s a friend from university. Unfortunately, the weather was quite bad then – it just rained! There was, however, a little bit of sun, and we went to a really nice garden.

In March, I went to Göttingen again with Phoebe after we’d spent a long weekend in Barcelona. Although the weather didn’t quite beat Spain, this second trip was definitely better in terms of weather than my first trip! We randomly came across a small Easter Market which was decorated with lots of flowers and other things. We had a look around the campus due to Phoebe having nearly applied for a summer course there (she decided to apply for a course in Freiburg in the South in the end!)

I imagined the new town hall to be really stunning like a lot of town halls are in Germany, but unfortunately it was from stunning. It was just a big building which looked like a huge office block. But the rest of Göttingen was pretty nice, and the two day trips were worthwhile.

***

Wappen_Goslar.svg

4. Goslar

Like Celle, Goslar is a small town, and there was unfortunately not a lot there. The town hall was covered up due to building work, but the square which the town hall was on was actually really nice – I especially liked the floor; from a bird’s eye view, it would look like a sun with a small statue in the middle.

What was also exciting was an unusually large queue which we came across as we left the main train station upon arrival. After about 10 minutes of walking along this queue, we found out that there was a casting session taking place for George Clooney’s new film! Maybe we were in the same town as him on that day!

I probably won’t go to Goslar again. It was a pretty little town, but, for me, there wasn’t that much to do there.

***

hameln_city_coa_n13273

5. Hameln (Hamelin)

Hamelin – the hometown of the Pied Piper! Because a friend of mine from university worked there (Lucianna), I’ve been to Hamelin quite a few times. Though they really milk the story of the Pied Piper (in other words – you’d probably have never heard of the town if it wasn’t for the Pied Piper), I think it’s a great town.

The Christmas market in December was really good (like many Christmas markets in Germany!), and the people there are really friendly – especially the man who spoke with us (or rather to us) for about 15 minutes about his life…

You should visit Hamelin because of the Pied Piper. Although it’s perhaps a bit too much, there’s a lot of things about the story, and my favourite aspect of the whole thing is that people don’t actually know what happened to those children 100 years ago!

***

Coat_of_arms_of_Hannover.svg

6. Hanover

And finally we’ve got to Hanover – the town I live in. Due to it being the biggest city in Lower Saxony, there’s a lot to do here, but with a population of only 500,000, the capital city doesn’t seem too big – there’s everything one could need here, and a little bit more, without it being absolutely gigantic.

I could easily list loads of things which I like about Hanover, but I’m not going to do that. You can read about the 10 reasons why I like Hanover (well, why I love Hanover) here: 10 Reasons To Visit Hanover.

***

wappen_hildesheim

7. Hildesheim

Unfortunately, I’ve only been to Hildesheim once, and on that one time it was absolutely freezing due to the bloody long winter!

The Market Square, where the town hall and other stunning buildings are, was really pretty, and we ate ice cream in a café there (because they eat ice cream in winter here in Germany…), though the waiter was perhaps too happy that we were all english speaking…

If I have find the time, I’m going to go to Hildesheim again. My single visit was too short, and the weather was not at all ideal for visiting a brand new city.

***

Stadtwappen_Lüneburg

8. Lüneburg

What a beautiful city! Like I mentioned before, I took part in an exchange in Lüneburg. The exchange was about 3 years ago, so I wanted to go back to visit!

I would say that Lüneburg is a typical german city, in that there are a lot of beautiful buildings. There’s also a good steak house near to the town hall!

I recommend that you go to Lüneburg if you ever had the time. As mentioned, Lüneburg was the reason why I applied for Lower Saxony, and I don’t regret that decision at all!

***

Wappen_Wolfenbuettel

9. Wolfenbüttel

If you don’t know already, Wolfenbüttel is the city of Jägermeister! Wolfenbüttel was the last of the nine cities I visited.

Unfortunately, the Jägermeister factory wasn’t as good as I expected – you can’t visit it as a tourist (or so we thought as we tried to go in and there were no signs whatsoever to suggest that tourists could visit…).

Nevertheless, although it’s pretty tiny, it’s a beautiful town. The Jägermeister shop was quite cool, and it sold a great deal of stuff – even toasters with the Jägermeister symbol on them!

***

2000px-Wappen_WOB.svg

10. Wolfsburg – Die Autostadt (‘The Car City’)

Don’t worry – you’re right: I’ve already mentioned 9 cities! But Wolfsburg apparently also counts in the group of cities. Well, the Autostadt does anyway! Wolfsburg itself unfortunately doesn’t look that great at all due to the mass of concrete, but the Autostadt is honestly one of the best palces I’ve visited here in Germany.

It’s difficult to explain in words how awesome it was. It was just completely fantastic, and I’m not interested in cars whatsoever!

Students can visit the Autostadt for 12€, and it’s most definitely worth it, even if you don’t like cars. You could easily spend the whole day there!

***

So I’ve finally visited all of the 9 cities of Lower Saxony, and I’m really glad I managed it! I haven’t written anything in complete detail, as you’ve probably noticed, because that would have been an extremely long post! But hopefully you’re happy with the amount I have written about each city. If any of you have any questions because you’re interested in visiting one of the cities, feel free to write to me!