Plans for the Summer


(The English translation is below the German part!)

Ich habe bemerkt, dass etwas in meinem Blog fehlt, und zwar die deutsche Sprache. Ich bin ja hier, mein Deutsch zu verbessern, und deswegen macht es Sinn, einen kleinen Beitrag auf Deutsch zu haben. Ich möchte auch vorher sagen, dass mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich lerne zwar seit 10 Jahren Deutsch, aber Fehler mache ich immerhin!

Für den Beitrag habe ich ein einfaches Thema gewählt, nämlich was ich vorhabe, diesen Sommer zu machen (weil ich endlich Pläne habe! Juhu!).

Als ich im August nach Deutschland kam (vor 8 Monaten… kann ich gar nicht glauben!), wusste ich, dass ich am 31. Mai fertig mit der Arbeit wäre. Zum Glück habe ich eine Verlängerung gekriegt und ich arbeite jetzt bis 26. Juni, der der letzte Tag des Schuljahrs ist. Für mich war das aber nicht genug: wegen einer mündlichen Prüfung im September, will ich so lang wie möglich in Deutschland bleiben, damit ich so viel Deutsch wie möglich vor der Prüfung üben kann, die wir (dank der sehr rücksichtsvollen Lehrkräfte an meiner Uni) am Ende unserer sogenannten ‘Welcome Week’ machen müssen – weil wir natürlich keine Welcome Week feiern möchten…

Am 26. Juni zu beenden hieß, dass ich Juli und August in England verbringen würde, wo ich leider kein richtiges Deutsch üben kann (obwohl meine Mutter eigentlich ein paar Sachen sagen kann, z.B. ‘Kommen Sie hier bitte schnell’ – ‘Sie’ ist falsch, wenn sie mit mir sprechen würde, aber trotzdem ist es Deutsch).

Dann habe ich an meinem Sommerkurs im August zurückgedacht, und wie viel Spaß es machte. Ohne lange daran zu denken, war es mir klar – ich mache noch einen Sommerkurs. Ich wählte: “Landeskunde – Auf königlichen Spuren in Hannover”, den kein Sprachkurs ist, sondern ein Kurs, der sich von Geschichte, Landeskunde und ein bisschen mehr handelt!

So… ich wählte diesen Kurs. Perfekt. Aber dann kam die Frage – wo werde ich wohnen? Meine Zwischenmiete hier an der Haltenhoffstraße sollte am 31. Mai zum Ende kommen, und ich musste wenigstens irgendwo für Juni finden. Nachdem ich eine Anzeige auf wg-gesucht.de hochlud (was Erinnerungen von letztem August weckte…), kam noch ein Glücksfall – Lars, mein Mitbewohner, hat ab Mitte Mai einen neuen Job, und zwar nicht in Hannover, sondern in der Nähe von Bremen. Das heißt, er will ausziehen, was für Elsa und Janosch (den, in deren Zimmer ich wohne) stressig wäre, weil Janosch nicht in Deutschland ist, und sie müssten einen Nachmieter oder eine Nachmieterin suchen, mit dem/der Janosch gerne wohnen würde. Deswegen trafen wir die Entscheidung, dass ich in das Zimmer von Lars bis Ende August einziehe! Nochmals ‘Juhu’!

Das sind dann meine Pläne: Ich arbeite bis 26. Juni, habe 3 Wochen frei, mache den Sommerkurs, habe noch 2/3 Wochen frei, und dann kommen meine Mutter und mein Stiefvater und bringen mich mit nach Hause.

Wie schön es ist, dass alles langsam Gestalt annimmt! Und das beste ist, dass ich mehr als ein Jahr in Deutschland geblieben haben werde! Am 4. August muss ich unbedingt etwas machen, mein Jahr in Deutschland zu feiern… Das Maschseefest wäre bestimmt eine gute Idee!

—————————————–

I realised that something was missing from my blog – The German language. As we all know, I’m here to improve my German, and so it makes sense to have a little post in German. (Though I do just want to say that my German isn’t perfect. Though I have been learning German for 10 years, I do still make mistakes!)

For the post I’ve picked an easy topic – what I have planned for this summer (because I finally have plans! Woohoo!)

When I came to Germany back in August (8 months ago… I can’t believe that at all!), I knew I’d be finished with work on 31st May. Luckily, I managed to get an extension, and I’m now working until 26th June, which is the last day of the school year. But that just wasn’t enough for me: because of our oral exam in September, I want to stay in Germany for as long as possible so that I can practise my German before the exam, which (thanks to the thoughtful staff at my university) we’ll be having on at the end of ‘Welcome Week – because we don’t want to have a fun Welcome Week at all…

If I were to finish on 26th June, that would mean I’d be spending July and August in England, where I unfortunately can’t practise any proper German (although my mum can actually say a few things, such as ‘Kommen Sie hier bitte schnell’ (‘Come here please, quickly’) – ‘Sie’ is wrong if she were to talk to me (it’d be ‘du’ in the informal form), but it’s German nevertheless.

Then I thought back to my summer course back in August, and how much fun it actually was. It didn’t really take that long to think about it until I decided that I would do another course at the University of Hanover. I’ve chosen: “On the Royal Trail in Hannover (Applied Geography)”, which isn’t a language course, but a course about the history, geography and some other stuff, too!

So… I picked this course. Perfect. But then there was another question – where am I doing to live? My ‘Zwischenmiete’ (where you live in someone’s room for a while whilst they are away) here on Haltenhoffstraße should finish on 31st May, and I need to at least find somewhere for June. After I put an advert up on wg-gesucht.de (which really brought back memories from last August…), another stroke of luck came along – Lars, my housemate, has a new job, starting half-way through May. The job, however, isn’t in Hanover, rather it’s near to Bremen. That means he wants to move out, which would be extremely stressful for Elsa and Janosch (whose room I’m living in), because Janosch isn’t in Germany, and they’d have to find someone to live in Lars’ room, who Janosch would be happy to live with. Because of all of that we came to the conclusion that I should move into Lars’ room until the end of August! And another ‘woohoo’!

So those are my plans: I’m working until 26th June, then I have 3 weeks off, then I start my course, then I have another 2/3 weeks, and my mum and stepdad will finally come and pick me up and take me home.

It’s brilliant how everything has slowly fallen into place! And the best bit is that I’m going to have been in Germany for over a year! I definitely need to do something on 4th August to celebrate my year in Germany – the Maschseefest would definitely be a good idea!

Wonderful array of lights at last year's Maschseefest, getting me all excited for this summer...

Wonderful array of lights at last year’s Maschseefest, getting me all excited for this summer…

Advertisements